Chile

Da Chile meine erste Wahl war, bin ich total glücklich, dass ich nun dort ein Jahr verbringen werde.

 

Aber erst mal, wo liegt Chile überhaupt?

Chile liegt in Südamerika.

 

Wo in Chile werde ich mein Auslandsjahr verbringen?

Ich werde mein Auslandsjahr in District 4340 verbringen. Genauer gesagt in San Bernardo, dies liegt 20 Kilometer südlich von Santiago de Chile.

 

 

Immer wieder werde ich gefragt, warum Chile? Warum gehst du nach Südamerika und nicht zum Beispiel in die USA?

Ich finde Chile ist ein wahnsinnig schönes Land, natürlich habe ich es bis jetzt nur auf Bildern und in Dokumentationen gesehen, aber alles, was ich gesehen habe, sah echt schön aus. Und Chile ist durch seine Länge von rund 4300 Kilometern sehr unterschiedlich vom Klima her. Oben im Norden ist es sehr warm und trocken, dort findet man die Atacamawüste. Im Raum von Santiago de Chile ist es im Sommer warm-heiß und die Winter sind mild. Wenn man allerdings weiter in Richtung Süden reist, kommt man nach Patagonien, dort ist es das ganze Jahr lang mild. Ganz im Süden von Chile ist Feuerland, dort ist es meist kühl.

Atacamawüste

In Teilen der Atacamwüste hat es dadurch, dass sich im Osten die Anden aufbauen, seit Beginn der Wetteraufzeichnungen noch nie geregnet. In anderen Regionen regnet es alle 6 bis 10 Jahre, sodass dann die Wüste zu blühen beginnt.

Weil es in der Atacamwüste so extrem trocken ist, sind dort mehrere Sternwarten errichtet. Eine davon ist das Paranal-Observatorium, es liegt etwa 120 Kilometer südlich der Stadt Antofagsta.

10flamingo 9wasserdampf

Links: Eine Lagune mit Flamingos in Mitten der Atacamawueste

Rechts: Geiser del Tatio

Chiles Mitte

In der Mitte von Chile (um Santiago, Valparaíso, etc.) herscht ein eher mediterranes Klima, vergleichbar mit dem Klima am Mittelmeer. Dort ist es sehr fruchtbar, deswegen wird dort Wein und viel Obst angebaut. Diese Region ist sehr dicht besiedelt. Etwa ein Drittel der gesamten chilenischen Bevölkerung lebt im Ballungsraum von Santiago.

image

Durch den Humboldt-Meeresstrom, der aus der Antarktis kommt, ist das Meerwasser entlang der Küste recht kalt.

 

Valparaiso an der chilenischen Kueste
Valparaiso an der chilenischen Kueste

Chiles Süden

Im Süden von Chile ist es das ganze Jahr lang mild. Aber es gibt sehr viele Nationalparks im Süden. Zu den schönsten Parks zaehlt der Park Torres del Paine . In Teilen Patagoniens regnet es sehr viel, dadurch gibt es viele Wälder, viele Pflanzen und viele verschiedene Tierarten.

Nationalpark Torres del Paine
Nationalpark Torres del Paine
Advertisements

7 Gedanken zu „Chile“

  1. Hallo Fiana, wow, cooler Blog und sehr schöne Bilder, besonders das von Santiago mit den Bergen im Hintergrund und das Bild mit dem Wasserfall finde ich auch sehr schön. Was isst man denn in Chile? Ich habe die Empanadas gesehen. was ist denn da drin? Gibt’s die auch vegetarisch?
    Ich kuck mir noch ein paar Blogartikel an. Ich wünsch dir noch viel Spass in Chile. Aber trotzdem bis bald,
    Achim (aus Erfurt)

    1. Hallo lieber Achim, vielen dank!
      In Chile isst man, auf jeden Fall in meiner Familie, viel Kartoffeln, Nudeln und Reis, und Dinge wie Cazuela, Empanadas, Salichie oder Asados (man grillt sehr viel). Die Empanadas sind meistens mit Fleisch, es gibt sie aber auch vegetarisch nur mit Käse. Ist auf jeden Fall lecker. Bis bald! 🙂

  2. Hi Fiana!
    Das ist wirklich in sehr schöner Blog, den du da erstellt hast! Ich fahre dieses Jahr auch mit Rotary nach Chile (auch 4340) und freue mich schon total darauf 🙂
    Ich wünsche dir noch eine wunderbar Zeit und ganz viel Spaß!

    Ann-Kathrin (aus 1870)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s