chile

Hilfe fuer den Norden von Chile

Hallo ihr da draussen,

ich weiss nicht, ob euch diese Neuigkeiten erreicht haben, doch im Norden von Chile sieht es seit drei Wochen, seit dem 23. Maerz 2015, schrecklich aus. In der Region von Antofagasta, Atacama und Coquimbo hat es extrem starke Regenfaelle gegeben.

Damit ihr wisst, wo das passiert ist, habe ich euch hier die drei am staerksten Betroffenen Gebiete markiert. Oben: Antofagasta Mitte: Atacama Unten: Coquimbo
Damit ihr wisst, wo das passiert ist, habe ich euch hier die drei am staerksten Betroffenen Gebiete markiert. Oben: Antofagasta
Mitte: Atacama
Unten: Coquimbo

Ueberall ist Schlamm, Haeuser sind deshalb unzugaenglich, es werden Menschen vermisst und es gab leider schon einige Tote. Die Menschen dort haben kein fliessendes Wasser und genauso wenig Strom. Das Militaer hat die Kontrolle ueber die Hilfe usw., laut Angaben von verschiedenen Internetseiten wird der Wiederaufbau der Schaeden sich auf 1266 Millionen Euro belaufen.

IMG-20150409-WA0053 IMG-20150409-WA0051 IMG-20150409-WA0046 IMG-20150409-WA0050

Diese Bilder sind von einer jungen Rotarierin aus meinem Club, die als freiwillige Helferin mit einigen Freunden aus der Uni nach Copiapó geflogen ist, um zu helfen. Und sie hat berichtet, dass es wirklich schrecklich sei. Sie musste mit mehreren Hosen und Gummihandschuhen bekleidet sein und der Schlamm ging ihr teilweise bis zum Knie. Um in die Zimmer mancher Haeuser zu gelangen, mussten sie den Schlamm wegschaufeln und waehrend dieser ganzen Arbeit wurden auch Leichen von Menschen gefunden. Auf Grund des ganzen Schlammes und des nicht vorhandenen Wassers sind die hygienischen Zustaende katastrophal.

Und nun wird dort natuerlich Hilfe benoetigt. Auf internationaler Ebene haben die Laender Mexiko, USA, Japan, Suedkorea und Bolivien Hilfe in Form von Geld und Hygieneartikeln usw. geschickt (Quelle: Wikipedia), doch auch in meiner Schule musste jeder 6 Liter Wasser mitbringen, das dann dorthin transportiert wurde. Mit Rotary werden wir noch Geld sammeln, wahrscheinlich unter anderem in der Form eines Bingos. Und auch mein Rotaryclub aus Deutschland, der Rotaryclub Aalen-Heidenheim, hat sich bereit erklaert, eine Spende von 500 Euro nach Chile zu schicken. Dafuer moechte ich ganz herzlich danken! Das Geld, das wir mit Rotary sammeln, werden wir an die Rotaryclubs der betroffenen Regionen schicken, denn diese wissen besser, an welchen Stellen es benoetigt wird.

Und nun wollte ich euch bitten, ob ihr nicht auch etwas spenden wollt, um dort zu helfen. Es muss nichts Grosses sein, doch jede Hilfe wird dort benoetigt. Natuerlich werden sich einige jetzt denken, dass es so viele Dinge auf der Welt gibt, fuer die man spenden und bei denen man helfen koennte, und man kann nicht ueberall helfen. Das sehe ich genauso, aber andererseits muss man auch irgendwo mit der Hilfe anfangen. Dadurch, dass ich mich gerade hier in Chile befinde, macht es die ganze Katastrophe für mich naeher und realer. Und ich selber war vor einigen Wochen in dieser Region, wo es nun so schlimm aussieht, und ich haette mir es niemals vorstellen koennen, dass es dort regnen koennte. Ich wuerde euch deshalb bitten, wenn ihr helfen wollt, euch mit mir per E-mail, Facebook, Whatsapp oder meine Eltern in Deutschland in Verbindung setzt.

E-mail: fiana@gmx.de

Facebook: Fiana Kummer

Liebe Gruesse und eine Umarmung an euch alle!

Besos Fiana

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s